Diese Werte beim Passivhausfenster sind entscheidend

passivhausfensterWer neue Fenster kaufen will, entscheidet sich heute immer häufiger für die Passivhausfenster. Kein Wunder, versprechen sie doch einen hohen Wärmegewinn im Hausinneren. Und die alte Mär, dass Passivhausfenster nur fürs Passivhaus geeignet seien, hat sich ebenfalls längst relativiert. Moderne Passivhausfenster sparen auch im Altbau Energie. Voraussetzung ist allerdings in jedem Haus, dass sie richtig eingebaut werden. Entscheidend für das Passivhausfenster sind dabei drei grundlegende Werte:

1. U-Wert
2. g-Wert
3. Behaglichkeit

Der U-Wert beim Passivhausfenster

Der U-Wert ist wohl das bekannteste Kriterium für die Auswahl von Fenstern im Allgemeinen. Er ist auch als Wärmedurchgangskoeffizient bekannt und gibt an, …
... weiterlesen

Diese Voraussetzungen muss das Passivhausfenster aufweisen

Fensterprofile aus aller Welt

Fensterprofile aus aller Welt

 

Nicht erst seit der Novellierung der Energieeinsparverordnung EnEV 2014 letzten Jahres ist die Wärmeisolierung für viele Bauherren ein Anliegen. Bereits mit wenigen Mitteln lässt sich perfekt dämmen. Das hat man mittlerweile erkannt. Bloß der Tausch der Fenster spart einiges an Energie.
Egal ob es Fenster aus PVC, Alu-Fenster oder Fenster aus Holz durch die Verwendung geeigneter Glasdistanzhalter oder mittels eine Dreifachverglasung kann man sehr wohl Einiges an Energie sparen.

Die Besonderheiten eines Passivhausfensters

passivhausfensterWas genau ist denn nun ein Passivhausfenster oder anders gesagt an welchen Merkmalen kann ich es herausfinden. Die Wärmedämmung eines Fensters hängt …
... weiterlesen